Mein Werdegang

 

Ausbildung

 

  • Krankenpflegeausbildung
  • Klassische Gesangsausbildung
  • Studium der Pflegewissenschaften/Diplom
  • Heilpraktikerin f. Psychotherapie

 

Qualifikationen

 

  • PEP®  Auftrittscoaching, Überwindung von Auftritts-, Bewertungs- und Prüfungsängsten/Dr. Michael Bohne
  • PEP®  Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie bei Dr. Michael Bohne
  • Hypnosystemische Kommunikation in Beratung und Coaching nach Milton Erickson/Milton Ericksson Institut Bonn
  • Zertifizierte  Hypnosetherapeutin
  • Mentale Stärken. Effektives Coaching im Sport und Leistungsbereich bei Dipl. Psychologe Ortwin Meiss
  • Psychosomatische Kinesiologie in mehreren Ausbildungsblöcken, n. Dr. Werner Weishaupt

 

Berufsverband

 

  • Mitglied im Verband freier Psychotherapeuten (VFP)

 

 

Über mich

 

Wäre es nur nach meinem Herzen gegangen, hätte ich nach dem Abitur Gesang und Musik studiert. Leider war das aus sehr privaten Gründen damals nicht möglich.

So entschied ich mich, vorerst eine Ausbildung zur Krankenpflege zu absolvieren, die mir sehr viel Freude bereitet hat.

 

Aber fast gleichzeitig begann ich, meine Stimme im Rahmen eines privaten Gesangstudiums ausbilden zu lassen. Dies war so erfolgreich, dass ich nach einiger Zeit öffentlich auftrat und sowohl im In- als auch im Ausland als Konzertsängerin tätig war.

 

Es war wunderbar und doch gleichzeitig oft psychisch sehr belastend, weil das  Lampenfieber mich fest im Griff hatte.

Warum das so war und wodurch es so stark werden konnte, dass es mein Berufsleben als Konzertsängerin zunehmend unerträglich belastete, habe ich erst viele Jahre später erkannt.

 

Mit jedem Konzert wuchs meine Angst.

 

Ich erlebte, wie frustrierend und schambesetzt es ist, immer wieder unter den eigentlichen Möglichkeiten zu bleiben.

 

Damals wusste ich nicht, was im Körper geschieht, wenn die Angst wächst. Ich hatte keine Ahnung davon, dass ich ohne die entsprechende Unterstützung kaum eine Chance hatte, aus einer Dynamik austreten zu können, die mich immer mehr gefangen nahm. Leider erfuhr ich zu der Zeit keine professionelle Hilfe. „Lampenfieber hat man eben, damit muss man klar kommen.“  - So dachte ich und so dachten und denken viele andere auch.

 

Irgendwann gab ich auf, weil ich es nicht mehr ertragen konnte, immer wieder zu erleben, unter den eigenen Möglichkeiten zu bleiben. Es war peinlich und beschämend zugleich.

 

Wenn ich heute als Therapeutin und Auftrittscoach arbeite, weiß ich daher genau, wie es sich anfühlt auf der Bühne zu stehen und unter extremem Lampenfieber zu leiden. Ich kenne die lähmende Angst vor dem Blackout, vor dem Versagen. Ich weiß, wie es ist, am liebsten in den Boden versinken zu wollen, weil es nicht gelang, so leistungsstark zu sein, wie man eigentlich ist.

 

So suchte ich nach neuen Wegen der Entwicklung und begann ein Studium der Pflegewissenschaften. Dieser Weg führte mich kontinuierlich in die psychotherapeutische Arbeit, und heute bin ich in meiner beruflichen Arbeit dort, wo ich ganz und gar sein möchte.

 

Doch die Liebe zum Gesang verlor ich nie. Immer noch unterrichte ich Schüler in diesem Fach und stelle mich hin und wieder, mittlerweile mit Freude,  auf die Bühne.

 

Wie elektrisiert war ich also, als ich Dr. Michael Bohne und die Embodiment Fokussierte Psychologie kennenlernte. Seine erfolgreiche Arbeit mit Profimusikern und Sängern mit dem Ziel, sich bei öffentlichen Auftritten wohl zu fühlen und sich optimal präsentieren zu können, ist in hohem Maße wirkungsvoll.

 

Lampenfieber oder die Angst in Prüfungen zu versagen ist also kein Schicksal, das erduldet und erlitten werden muss. Man kann beides besiegen oder zumindest lernen, sie zu beherrschen.

 

Heute ist es mir eine wirkliche Freude und unbedingtes Anliegen, als spezialisierter Auftritts- und Prüfungscoach Ihr Potenzial zum Leuchten zu bringen, damit Sie sich kraftvoll, selbstsicher und ausdrucksstark präsentieren können.

 

 

Veröffentlichungen

 

Grümmer-Hohensee, Christiane/Bohne, Michael (2017)

Klopfen gegen den Stress - Prozess-und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP®)  im Pflegealltag nutzen.

Buch zur Selbstbehandlung von Stresserleben im Pflegealltag

 

Das Cover vom Buch "Klopen gegen Stress" von Christiane Grümmer-Hohensee.

 

Für viele Beschäftigte in pflegerischen Berufen gehört Stress zum Berufsalltag dazu. Die Anforderungen, die an das Personal gestellt werden, sind vielfältig.

Viele Erfahrungen von Therapeuten und zahlreiche Studien weisen darauf hin, dass PEP® und das Klopfen sehr hilfreich sind, um momentanes Stresserleben zu regulieren und emotional belastende Empfindungen reduzieren zu können. Dieses haben Dr. Bohne und ich zum Anlass genommen, ein Selbsthilfebuch für das Stresserleben von Pflegekräften zu schreiben. Erschienen im Juli 2017

 

 

Grümmer-Hohensee, Christiane (2011)

Ein Spiegel der Seele  - sich selbst erfahren durch die Stimme. In: SEIN

> jetzt downloaden

 

 

Grümmer-Hohensee, Christiane (2014)

Psychotherapie bei Menschen mit Demenz:EFT

In: Freie Psychotherapie Heft 65/01/2014

> jetzt downloaden

 

 

Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses Erstgespräch

 

__________________

 

Als Coach unterstütze ich Sie dabei, Stressfaktoren aufzuspüren und  Blockaden und Hindernisse aufzulösen.

Im gemeinsamen Prozess entwickeln wir mentale Stärken, die Ihnen neue Kraft verleihen, in dem Sie Ihre persönliche Einstellung, individuelle Ausstrahlung, Ihre Überzeugungskraft und Ihr Potenzial

mit Freude optimal einsetzen können.

Preise & Termine

Ihr Coach für mentale Stärke:

Christiane Grümmer-Hohensee

Mommsenstr. 43

10629 Berlin

Telefon: +49 30 327 038 55

E-Mail: info@mentalstark-berlin.de

 

Impressum & Datenschutz

© Christiane Grümmer-Hohensee 2017